Skip to content

Essen für die Kinder in Tarnabod 2013

26. November 2013

Wie schon in den letzten zwei Jahren die Spendenaktion “Essen für die Kinder in Tarnabod” (hier die Facebook-Seite). 2011 kamen aus Deutschland und Österreich 180 EUR, 2012 aus dem Ausland 595 EUR zusammen. Spendenkonto ganz unten.

Tarnabod ist ein 850-Einwohner-Dorf 80 km östlich von Budapest, es ist ein „Aufnahmedorf”, in dem der Malteser Hilfsdienst obdachlosen Familien ermöglicht, ein neues Leben zu beginnen. Arbeit gibt es weit und breit keine (auch die großen Betriebe im nahen Hatvan sind schon lange stillgelegt), ein wenig gibt es nur im örtlichen Demontagebetrieb zu verdienen, einem Projekt, bei dem Elektroschrott zerlegt und zum Recycling vorbereitet wird. Es ist ein bitterarmes, zum größten Teil von Roma bewohntes Dorf, und die Kinder bekommen nur in den Kindertagesstätten der Malteser zu essen, Winterkleidung haben die wenigsten, bei vielen sind zuhause Strom und Gas abgestellt.
Auch Tarnabod war Tatort der Romamordserie, am 29.9.2008 wurde auf fünf bewohnte Häuser geschossen und auf einige von ihnen Molotovcocktails geworfen. Zu Tode kam hier aber niemand.

Einige Privatpersonen aus Budapest haben sich zusammengetan und sammeln Geldspenden, für die Lebensmittel wie H-Milch, Nudeln, Reis, Öl und Schmalz etc. gekauft werden. Die Lieferung ist dieses Jahr um den 10. Dezember geplant.

(Fotos: Krisztián Bócsi, Facebook)

Video von der Spendenübergabe 2012:

Kontonummer für internationale Überweisungen:

IBAN: HU 15120102400142121900100001
Swift: UBRT HUHB
Raiffeisenbank
Kontoinhaberin: Pasztrai Franciska
Verwendungszweck: Tarnabod

Für weitere Informationen steht Gabriella Valaczkay (Freie Journalistin, Mitarbeiterin der linken ungarischen Tageszeitung Nepszabadsag, Gewinnerin Journalistenpreis Osteuropa 2008, Robert Bosch Kulturvermittlerstipendiatin, seit einem Jahr in Berlin tätig, hier im ARTE- Interview, email: gabi[punkt]valaczkay[at]partner[punkt]nepszabadsag[punkt]hu) zur Verfügung.

Da es sich um eine Privatinitiative handelt, können leider keine Spendenbescheinigungen ausgestellt werden.

5 Kommentare leave one →
  1. echinops permalink
    27. November 2013 08:54

    Wenn man international überweisen möchte braucht man IBAN und BIC, so wäre es bei meiner Bank. Dazu kommen Kosten die sich die Bank einverleibt. Gibt es denn keine Kontonummer außerhalb Ungarns (z.B. Österreich, Deutschland), muss man das Orbán-regim auch noch unterstützen?

    • pusztaranger permalink
      27. November 2013 12:03

      Anfragen jeglicher Art bitte an Gabriella Valaczkay, Email: gabi[punkt]valaczkay[at]partner[punkt]nepszabadsag[punkt]hu.

Trackbacks

  1. Einbürgerung mit Faschismusexport | Pusztaranger
  2. Sentrooppa-Santra
  3. Essen für die Kinder in Tarnabod 2014 | Pusztaranger

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: