Skip to content

Ungarische Ergebnisse der Europawahl 2014

26. Mai 2014

Ungarische Ergebnisse der Europawahl 2014 auf Landes- und Komitatsebene. Jobbik ist zweitstärkste Partei, aber der Überraschungssieger ist die Demokratische Koalition (DK). In Budapest wurde sie mit 13,1% zweitstärkste Partei, ganz knapp vor Gemeinsam-PM   mit 13,07 %. Jobbik kam dort mit 9,94 % nur auf Platz 5.

Pester Lloyd: Die Hochrechnung der Nationalen Wahlkommission in Ungarn, nach 99,99% ausgezählter Stimmen ergibt:

FIDESZ-KDNP  1 191 163 Stimmen, 51.49 %, 12 Mandate
JOBBIK 339 501, 14.68 %, 3
MSZP, 252 494, 10.92 %, 2
DK, 225 762, 9.76 %, 2
EGYÜTT-PM, 167 012, 7.22 %, 1
LMP 115 957, 5.01 %, 1

WAHLBETEILIGUNG: 28,92%

Die Regierungskoalition erreicht rund 6 Prozentpunkte mehr als bei der nationalen Wahl am 6. April und sichert sich über die Hälfte der Mandate, die neonazistische Jobbik wird klar Zweiter, aber mit rund 6 Punkten weniger als vor 6 Wochen. Die größte Oppositionspartei im nationalen Parlament, die MSZP, erleidet eine Totalschlappe und kommt nur auf 2 Mandate, die DK von Ex-Premier Gyurcsány überrascht mit fast 10%, Ex-Premiers Bajnai Allianz “Gemeinsam 2014 – Dialog für Ungarn” sowie die Grünen erreichen je ein Mandat. Die drei Linksparteien der ehemaligen Wahlallianz “Regierungswechsel” erreichen gemeinsam also fast das gleiche Ergebnis wie bei der nationalen Wahl, aber in anderen Abstufungen. Die Wahlbeteiligung ist die niedrigste der drei in Ungarn bisher stattgefundenen Europawahlen.
grafikhuparlament__Custom_

Wahlergebnisse nach Komitaten

(hir24.hu)

In Budapest wurde DK mit 13,1% überraschend zweitstärkste Partei, ganz knapp vor Gemeinsam-PM   (13,07 %). Jobbik kam dort mit 9,94 % nur auf Platz 5.

In allen anderen Komitaten ist Jobbik mit Werten zwischen 12,5 % im Komitat Vas und 22,88 % im Komitat Heves zweitstärkste Partei.

Die DK hat in Budapest und den Komitaten Pest und Fejér überraschend die Sozialisten geschlagen; in allen anderen Komitaten ist sie unter den ersten vier.

(Auflistung ohne Mikroparteien)

Budapest
1.         FIDESZ-KDNP     228856     43,75 %
2.         DEMOKRATIKUS KOALÍCIÓ     68519     13,1 %
3.         EGYÜTT-PM     68389     13,07 %
4.         MSZP     60171     11,5 %
5.         JOBBIK     51995     9,94 %
6.         LMP     41485     7,93 %

Komitat Bács-Kiskun
1.         FIDESZ-KDNP     62978     59,54 %
2.         JOBBIK     15715     14,86 %
3.         MSZP     8992     8,5 %
4.         DEMOKRATIKUS KOALÍCIÓ     7814     7,39 %

Komitat Baranya
1.         FIDESZ-KDNP     42674     50,91 %
2.         JOBBIK     11643     13,89 %
3.         MSZP     9220     11 %
4.         DEMOKRATIKUS KOALÍCIÓ     8860     10,57 %
5.         EGYÜTT-PM     5916     7,06 %
6.         LMP     4545     5,42 %

Komitat Békés
1.         FIDESZ-KDNP     39338     52,43 %
2.         JOBBIK     12813     17,08 %
3.         MSZP     8666     11,55 %
4.         DEMOKRATIKUS KOALÍCIÓ     6410     8,54 %

Komitat Borsod-Abaúj-Zemplén
1.         FIDESZ-KDNP     68219     48,49 %
2.         JOBBIK     29418     20,91 %
3.         MSZP     18627     13,24 %
4.         DEMOKRATIKUS KOALÍCIÓ     12823     9,11 %

Komitat Csongrád

1.         FIDESZ-KDNP     44453     48,94 %
2.         MSZP     15177     16,71 %
3.         JOBBIK     12575     13,84 %
4.         DEMOKRATIKUS KOALÍCIÓ     7335     8,07 %
5.         EGYÜTT-PM     5425     5,97 %
6.         LMP     4844     5,33 %

Komitat Fejér
1.         FIDESZ-KDNP     52533     54,83 %
2.         JOBBIK     14310     14,94 %
3.         DEMOKRATIKUS KOALÍCIÓ     9139     9,54 %
4.         MSZP     8790     9,17 %
5.         EGYÜTT-PM     5716     5,97 %

Komitat Györ-Moson-Sopron
1.         FIDESZ-KDNP     63612     60,53 %
2.         JOBBIK     13246     12,6 %
3.         MSZP     9130     8,69 %
4.         DEMOKRATIKUS KOALÍCIÓ     8531     8,12 %

Komitat Hajdú-Bihar
1.         FIDESZ-KDNP     57419     55,52 %
2.         JOBBIK     18424     17,82 %
3.         MSZP     9289     8,98 %
4.         DEMOKRATIKUS KOALÍCIÓ     8166     7,9 %

Komitat Heves
1.         FIDESZ-KDNP     33619     47,26 %
2.         JOBBIK     16275     22,88 %
3.         MSZP     8019     11,27 %
4.         DEMOKRATIKUS KOALÍCIÓ     6615     9,3 %
5.         EGYÜTT-PM     3660     5,15 %

Komitat Jász-Nagykun-Szolnok
1.         FIDESZ-KDNP     39910     50,99 %
2.         JOBBIK     16028     20,48 %
3.         MSZP     9117     11,65 %
4.         DEMOKRATIKUS KOALÍCIÓ     6375     8,14 %

Komitat Komárom-Esztergom
1.         FIDESZ-KDNP     34596     51,41 %
2.         JOBBIK     9290     13,81 %
3.         MSZP     7840     11,65 %
4.         DEMOKRATIKUS KOALÍCIÓ     7825     11,63 %
5.         EGYÜTT-PM     4050     6,02 %

Komitat Nógrád
1.         FIDESZ-KDNP     22608     51,15 %
2.         JOBBIK     7916     17,91 %
3.         MSZP     5610     12,69 %
4.         DEMOKRATIKUS KOALÍCIÓ     4207     9,52 %

Komitat Pest
1.         FIDESZ-KDNP     151444     52,62 %
2.         JOBBIK     42131     14,64 %
3.         DEMOKRATIKUS KOALÍCIÓ     28639     9,95 %
4.         MSZP     24200     8,41 %
5.         EGYÜTT-PM     22682     7,88 %
6.         LMP     15996     5,56 %

Komitat Somogy
1.         FIDESZ-KDNP     37782     54,7 %
2.         JOBBIK     10610     15,36 %
3.         MSZP     7161     10,37 %
4.         DEMOKRATIKUS KOALÍCIÓ     6635     9,61 %
5.         EGYÜTT-PM     3710     5,37 %

Komitat Szabolcs-Szatmár-Bereg
1.         FIDESZ-KDNP     62376     56,63 %
2.         JOBBIK     18407     16,71 %
3.         MSZP     16030     14,55 %
4.         DEMOKRATIKUS KOALÍCIÓ     6440     5,85 %

5.         EGYÜTT-PM     3486     3,16 %

Komitat Tolna
1.         FIDESZ-KDNP     27192     55,82 %
2.         JOBBIK     7645     15,69 %
3.         MSZP     5371     11,02 %
4.         DEMOKRATIKUS KOALÍCIÓ     4150     8,52 %
5.         EGYÜTT-PM     2176     4,47 %
6.         LMP     1744     3,58 %

Komitat Vas
1.         FIDESZ-KDNP     39256     61,28 %
2.         JOBBIK     8008     12,5 %
3.         MSZP     6091     9,51 %
4.         DEMOKRATIKUS KOALÍCIÓ     4405     6,88 %

5.         EGYÜTT-PM     3138     4,9 %
6.         LMP     2710     4,23 %

Komitat Veszprém
1.         FIDESZ-KDNP     46235     55,18 %
2.         JOBBIK     11920     14,23 %
3.         MSZP     9059     10,81 %
4.         DEMOKRATIKUS KOALÍCIÓ     7334     8,75 %
5.         EGYÜTT-PM     4965     5,93 %

Komitat Zala
1.         FIDESZ-KDNP     36063     55,36 %
2.         JOBBIK     11132     17,09 %
3.         MSZP     5934     9,11 %
4.         DEMOKRATIKUS KOALÍCIÓ     5540     8,5 %
5.         EGYÜTT-PM     3523     5,41 %

6.         LMP     2411     3,7 %

4 Kommentare leave one →
  1. Hunor permalink
    27. Mai 2014 20:06

    Insofern man sowohl Fidesz, als auch Jobbik als nationalkonservative Parteien bezeichnen möchte, sieht das Wahlergebnis recht gut aus; bilden doch diese beiden Parteien im Schnitt 65-75% der abgegebenen Stimmen. Na ja, immerhin signalisiert dieses Ergebnis eine quasi landesweit ziemlich einheitliche Sehnsucht nach was-weiß-ich-was, natürlich mit der vorab erwartbaren Ausnahme der Hauptstadt, wo ja bekanntlich die Zusammensetzung der Bevölkerung eine ganz andere ist, als auf dem Land, in der Provinz.
    Allerdings dürfte die übergroße Mehrheit derjenigen, die ihre Stimmen diesen 2 Parteien gegeben haben, von weltfremdem Optimismus und schlachtviehartiger Naivität geprägt sein. Sie merken nicht, dass ihnen etwas vorgegaukelt wird, was gar nicht den Absichten der Führungszirkel letzten Endes entspricht.
    Im Grunde genommen zeigt dies eher eine Sehnsucht nach einer nationaleren Politik, auch wenn die Protagonisten eher lediglich Sehnsüchte wecken, ohne diese befriedigen zu können bzw ohne dies zu beabsichtigen.
    Mal sehen, wie sich die Tendenz entwickelt..
    Wie man sieht, geschieht ähnliches auch in so manch anderem Land, darunter auch solchen mit wesentlich mehr Gewicht, gemessen an Bevölkerung und Wirtschaftsmacht.

    • István permalink
      28. Mai 2014 16:04

      „man sowohl Fidesz, als auch Jobbik als nationalkonservative Parteien bezeichnen möchte“…? Wenn mich meine Sprachkenntnis nicht täuscht bedeutet konservativ, dass man etwas bewahren möchte. FIDESZ zerstört hingegen nur. Was Jobbik gerne möchte kommt nur in meinen Alpträumen vor.

      • Hunor permalink
        29. Mai 2014 19:36

        Na ja, István, Deine Sprachkenntnis ist schon korrekt. Wie sieht denn Deiner Meinung der Jobbik-Plan aus? Und glaubst Du, dass Jobbik oder FIDESZ jene Ziele ernsthaft verfolgen, welche sie zu verfolgen vorgeben?
        Bereiten Dir die angekündigten oder die hintergründig verfolgten Ziele Alpträume? Denn ich glaube, dass diese beiden nicht identisch sind..
        Und zwar egal, ob es um FIDESZ oder Jobbik geht..

      • István permalink
        30. Mai 2014 17:32

        FIDESZ will gar nichts, da FIDESZ nur zur Umsetzung des Willens eines einzigen Mannes existiert. Der will Macht und Geld, der Rest ist ihm erstens egal und zweitens verkauft er heiße Luft zur Rechtfertigung. Jobbik weiß nicht, was Jobbik offiziell will. Manchmal zum Stimmenfang gibt man sich nett und anständig, und es gibt immer wieder einige Idioten nicht hinter die Fassade sehen. Manchmal lüftet man den Schleier etwas und greift Menschen aufgrund z.B. ihres Glaubens oder ihrer Herkunft oder anderer Merkmale in menschenverachtender Weise an. Was wirklich das Ziel ist dürfte in Richtung der Diktatur der Pfeilkreuzer gehen. Hass und Gewalt sind ja heute schon Mittel ihrer Wahl. Ein wahrer Alptraum also.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: